Offene versus Freie Software

Open-Source-Software (OSS) hat in der Praxis große Überschneidungen mit Freier Software wie sie die Free Software Foundation (FSF) definiert. Beide Konzepte haben gemeinsam, dass der Quellcode von Software für Anwender verfügbar sein sollte. Es werden auch die gleichen Copyleft- und Freizügige-Softwarelizenzen, bis auf seltene Ausnahmen, von beiden Seiten als "Frei" bzw. "Offen" eingeordnet. Der primäre Unterschied liegt in der Terminologie und Sichtweise: Freie Software fokussiert auf den Aspekt der Nutzerkontrolle über Software und sieht Freie Software als wichtiges soziales, politisches und ethisches Anliegen. Die OSI vertritt die Sichtweise, dass der praktische Nutzen für die Allgemeinheit (Nutzer, Gesellschaft, Firmen etc.) einer frei verfügbaren Softwareinfrastruktur, eines freien Softwaremarktes und einer kollaborativen Entwicklungsmethode der entscheidende Aspekt sind." wikipedia.org/wiki/Open_Source

FOSSGIS e.V.

Der FOSSGIS e.V., ein eingetragener und gemeinnütziger Verein, hat diese Liste zusammenstellt. FOSSGIS e.V. hat sich das Ziel gesetzt, Freie Software aus dem GIS-Bereich und Freie Geodaten zu fördern.

Im Rahmen der Übungsaufgabe werden Sie nach offener GIS-Software suchen.

Weiterführende Informationen unter: