Pro und Contra Open Data

Vor- und Nachteile offener Daten

Rössler, 2014 diskutiert auch die Vor- und Nachteile offener Daten. BDVI-Forum

AspektPROCONTRA
ethischDaten gehören den Menschen.
Typische Beispiele: wissenschaftliche Daten, Daten über Forschungsergebnisse, statistische Daten, Geodaten u. a.
Forschung wird gefördert, wenn wissenschaftliche Erkenntnisse für alle Forscher frei zugänglich sind.
Was nichts kostet, ist nichts wert. Durch die einfache Zugänglichkeit von Daten und eine mögliche Berechtigung, Änderungen vorzunehmen, besteht die Gefahr, dass die Daten absichtlich oder unabsichtlich verfälscht werden.
Durch das Offenlegen von Daten wird deren Missbrauch erleichtert. Beispiele sind Listen von Sicherheitslücken in IT-Systemen, kommerziell genutzte Auswertungen u. Ä.
finanziellÖffentliche Gelder haben die Generierung der Daten erst ermöglicht, also müssen sie auch öffentlich zugänglich sein.Der Urheber der Daten ist i.d.R. an dem finanziellen Erfolg seiner Aufwendungen oder zumindest an einem Kostenausgleich interessiert.
urheberrechtlichFakten können nicht dem Urheberrecht unterliegen.Moralischer Anspruch auf das Urheberrecht.
wirtschaftlichFreier Zugang und lenkungsfreie Verwendung von Daten erweitern den Anwendungsraum von Daten, fördern die Zusammenarbeit und vermehren den Nutzen für die Allgemeinheit. Auch der Urheber kann davon profitieren.Der Urheber hat ein Recht auf Schutz seines geistigen Eigentums in materieller und ideeller Hinsicht. Es besteht daher ein Innovationsschutz durch Marken- und Patentrecht.