Landschaftsveränderung

Das Thema dieses Beispiels zielt auf die Veränderung der Landschaft hinsichtlich der Flächennutzung in den letzten 100 bzw. 200 Jahren. Als Untersuchungsgebiete wurden zwei Gebiete in der Sächsischen Schweiz, ein Gebiet im Neckarland sowie ein Gebiet in der Schwäbischen Alb ausgewählt, welche jeweils 25 km² umfassen.

Um dies realisieren zu können wurden aktuelle ATKIS-Daten verwendet, sowie Messtischblätter und Meilenblätter. Diese wurden eingescannt, georeferenziert und editiert.

Landschaftsveränderungen
Abb. 16: Digitalisierung der Altkarten (Quelle: WALZ 2013)

Durch den Einsatz von Landschaftsstrukturmaßen, wie z.B. dem Vergleich von Flächenformen und Flächengrößen, war es möglich Aussagen über die frühere Nutzung und deren Entwicklung zu treffen, wodurch auch wirtschaftliche Veränderungen aufgezeigt werden konnten. Der Vergleich der vier Gebiete hat auch Informationen bezüglich des Einflusses der Landschaft auf die Wirtschaft gegeben.

Ziel solcher Auswertungen ist die Gewinnung neuer Informationen für eine nachhaltigere Struktur- und Raumplanung.