Lernziele und Struktur der Lerneinheit

Autor der Lerneinheit

Diplom-Geograph Axel Lorenzen-Zabel
Dipl.-Geograph Axel Lorenzen-Zabel

Axel Lorenzen-Zabel arbeitet seit 2017 an der Universität Rostock für das Projekt OpenGeoEdu. Hier verantwortet er den reibungslosen Betrieb und die Entwicklung der Lernumgebung.

Nach dem Studium der Geographie an der Universität Greifswald arbeitete er freiberuflich u. a. als Projekt-Assistent im Genehmigungsverfahren von Offshore-Windparks, ebenda auch als GIS-Analyst. Für die LUCAS 2015-Erhebung zur Landnutzung und Landbedeckung in der Europäischen Union war er als Kartierer in Mecklenburg-Vorpommern tätig.

Lernziele der Vorlesung

Für viele raumbezogene Studiengänge ist das Thema Umgebungslärm sehr interessant. In diesem Modul sind folgende inhaltliche Fragestellungen zu erwarten:

  • Was ist Lärm?
  • Wieviel Menschen sind von Umgebungslärm betroffen?
  • Wie können Betroffene in die Lärmaktionsplanung einbezogen werden?
  • Warum wird Umgebungslärm berechnet statt gemessen?
  • Welche Daten(-formate) eignen sich und sind für die Berechnung von Umgebungslärm relevant?
  • Wie entstehen diese Daten?
  • Wie läuft die Berechnung ab?
  • Wie lassen sich mit Geodaten Maßnahmen der Lärmaktionsplanung unterstützen?

Struktur der Vorlesung

Die Vorlesung fasst kurz wesentliche Aspekte von Lärm, und im speziellen Kontext der Umgebungslärm-Richtlinie der EU, zusammen. In der Übung werden dann ausgewählte Aspekte der EU-Umgebungslärmkartierung vorgestellt und mit eigenen Daten bearbeitet.

  • Ruhige Gebiete in einer Kommune
  • Schienenlärm in Deutschland
  • Mobile Lärmkartierung