Übungsanleitung

In den Übungen erlernen Sie den Einstieg in das Arbeiten mit Geo-Informationssystemen und erlangen Fertigkeiten in ausgewählten Verarbeitungsschritten eines GIS, die für die Bearbeitung der späteren Fallbeispiele förderlich sind.

  • Geocoding: Sie möchten sich ein räumliches Bild über die Verteilung einer gegebenen Anzahl von Probanden (Kunden eines Unternehmens, Mitglieder in einem Verein, Teilnehmer an einer Veranstaltung, Studierende in einem Studiengang usw.) machen. Dazu werden die Adressdaten der Probanden geokodiert, aufbereitet und anschließend kartographisch visualisiert.
  • Daseinsvorsorge: Erkunden Sie Ihr lokales Umfeld hinsichtlich der Angebote zur Daseinsvorsorge. So könnten Sie sich die infrastrukturelle Ausstattung in Themenbereichen wie Gesundheit, Bildung. Freizeit anschauen und mit geltenden Ausstattungsstandards vergleichen. Im Fokus stehen einfache Funktionen der Datenaufbereitung und der Erstellung einer thematischen Karte.
  • Wetter: Neben den offiziellen Wetterstationen der nationalen Wetterdienste stellen viele Bürger die Wetterdaten ihrer Homestationen online bereit. Untersuchen Sie einmal inwieweit diese Daten zur Ergänzung des i.d.R. in der Fläche sehr sparsam verteilten amtlichen Wetterstationennetzes geeignet sind. Hier sind insbesondere einfache statistische Maßzahlen zu berechnen, Zeitreihen zu analysieren und Interpolationsansätze zu vergleichen.
  • Sustainable Development Goals: Zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der United Nations (UN) stehen umfangreiche Datensammlungen offen zur Verfügung. Anhand eines Indikators sollen Sie die Situation auf der Erde auswerten und interpretieren. Im Fokus stehen einfache Funktionen der Datenaufbereitung und der Erstellung einer thematischen Karte.

Im Ergebnis jedes Beispiels entstehen thematische Auswertungen in Form von Karten, Diagrammen, Bewertungen, die in einem nach Regeln der Wissenschaft verfassten schriftlichen Beleg zusammengestellt werden.

    </figure></a>