Wald und seine Bedeutung

Wälder übernehmen wichtige Funktionen mit sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekten – den drei Säulen der Nachhaltigkeit. Dieser gegenwärtig in so vielen Bereichen auftauchende Begriff wurde einst von Hans Carl von Carlowitz (1645-1714) geprägt und hat in der Form seinen Ursprung in den Forstwissenschaften. Die Mehrheit der heutigen Wälder in Deutschland wird nachhaltig bewirtschaftet, d.h. vereinfacht gesagt: es wird nicht mehr entnommen als nachwächst. Der Waldanteil Deutschlands ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Heutzutage ist rund ein Drittel der Staatsfläche mit Wald bedeckt.

WaldDE